• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Android: Google lässt Nutzer Browser frei aussuchen

Laborant

Aktives Mitglied
">>Worum gibt es keinen "gangbaren" Weg drumherum? Entweder du meinst Android und dann gebe ich dir halb recht, aber auch in Hinblick darauf, dass die wenigsten in den goldenen Käfig möchten. Und wenn du Chrome meinst, dann muss ich dir direkt widersprechen. Es gibt wirklich viele gute Alternativen und Chrome muss auch nicht vorinstalliert werden (wenn man den Play Store haben möchte), dank des EU-Urteils." --ibnam

Um Android meine ich. Natürlich gibt es "alternativen" - aber keine die mal einfach so wirklich Realistisch ist (abseits von Apple). Dass Chrome nun nicht mehr vorinstalliert sein muss, ist genau das, was ich mir wünschte. Der Platzhirsch wird zur Offenheit gezwungen. Danke EU.

">>Du willst mir bestimmt etwas damit sagen, aber die Worte transportieren keinen Inhalt." --ibnam

Die "fünf Grossen" haben meines Erachtens alle ungefähr gleich viel Dreck am Stecken. Interessant finde ich jedoch, wie Google von vielen Techies (auch Dozenten an Hochschulen, Wissenschaftlichen Mitarbeitern, Ingenieuren...) im Gegensatz zu den vier anderen immer noch als "Positiv" gewertet wird.
Müsste man vielleicht mal eine Studie machen...

"==> … auf der einzigen Grundlage, daß beide jeweils eine marktbeherrschende Stellung innehatten, ja. Eine solche liegt aber bei Apple nicht vor (siehe #35 @ lumia)" --Fritz
Genau - deswegen mache ich auch bei macOS kein Fass auf, weil auch macOS keine marktbeherrschende Stellung inne hat. Es sind mehrere Faktoren die zusammenspielen.

"Browser-Synchronisation über mehrere Geräte hinweg, HandOver. Aber das nur am Rande. " --Fritz
Genau das Beispiel hätte ich nun mit FireFox Sync gebracht - das gibt es nämlich für die Konkurrenz-Browser auch ;)

Aber ja, zum topic.

Kann mir jemand erklären, warum Windows 10 weder beim Einrichten auf dem Laptop (etwa 6 Monate her) noch bei meinem Eigenbau-PC nach der Browserwahl fragte? Sind da irgendwelche Fristen ausgelaufen?
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@Laborant:"Um Android meine ich. Natürlich gibt es "alternativen" - aber keine die mal einfach so wirklich Realistisch ist (abseits von Apple). "
>>Da geb ich dir (wie schon gesagt) halb recht. Die Frage ist dann wie offen du ein Betriebssystem noch machen willst. Open-Source-Treiber? Ich würde mich freuen.

"Dass Chrome nun nicht mehr vorinstalliert sein muss, ist genau das, was ich mir wünschte. Der Platzhirsch wird zur Offenheit gezwungen. Danke EU."
>>Gerade für dich dürfte es doch aber ziemlich egal sein. Du weißt doch wie man Apps deaktiviert. Ehrlich gesagt ist das auch äußerst einfach.

"Die "fünf Grossen" haben meines Erachtens alle ungefähr gleich viel Dreck am Stecken. Interessant finde ich jedoch, wie Google von vielen Techies (auch Dozenten an Hochschulen, Wissenschaftlichen Mitarbeitern, Ingenieuren...) im Gegensatz zu den vier anderen immer noch als "Positiv" gewertet wird.
Müsste man vielleicht mal eine Studie machen... "
>>Selektive Wahrnehmung ist immer eine Option. Kann zwar auch stimmen, aber sehe ich zum Beispiel eher nicht. Ich finde es im Grunde nur skurril wie es bei einigen amerikanischen Youtubern normal ist, sich bei Google "einzukaufen". Hier in Deutschland würde ich eher sagen, dass es ziemlich verpönt ist bzw man nimmt es für den Service/Zeitersparnis/Faulheit einfach in Kauf.

"Genau - deswegen mache ich auch bei macOS kein Fass auf, weil auch macOS keine marktbeherrschende Stellung inne hat. Es sind mehrere Faktoren die zusammenspielen. "
>>macOS selbst sicherlich nicht, aber Apple eigentlich schon. Dir wird sicher nicht entgangen sein wieviel Geld Apple mitlerweile angehäuft hat. Eigentlich geht es ja auch nicht um Android, sondern um Google, sonst müsste man die Strafzahlungen ja auch an die OHA und nicht an Google richten.

"Kann mir jemand erklären, warum Windows 10 weder beim Einrichten auf dem Laptop (etwa 6 Monate her) noch bei meinem Eigenbau-PC nach der Browserwahl fragte? Sind da irgendwelche Fristen ausgelaufen?"
>>Jupp. Windows hat offenbar keine marktbeherrschende Position mehr ... *hust* MS läuft ja derzeit insgesamt ziemlich unter dem Radar auch beim Thema Datenschutz und den drei E.
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
"Windows hat offenbar keine marktbeherrschende Position mehr ... *hust* "

--> Bei Browsern ist es ganz genau aktuell so. Da kannst Du husten wie Du willst...

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157944/umfrage/marktanteile-der-browser-bei-der-internetnutzung-weltweit-seit-2009/
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@Gorki:"--> Bei Browsern ist es ganz genau aktuell so. [...]"
>>Windows ist kein Browser und Android übrigens auch nicht.

"[...] Da kannst Du husten wie Du willst..."
>>Hat es irgendeinen Grund, dass du so, sagen wir, zickig mir gegenüber bist oder ist das dein neuer Style? Ich mein mir egal, aber die Wahrscheinlichkeit, dass ich dir dann auf die Füße trete, steigt natürlich ;)
 

Laborant

Aktives Mitglied
">>Da geb ich dir (wie schon gesagt) halb recht. Die Frage ist dann wie offen du ein Betriebssystem noch machen willst. Open-Source-Treiber? Ich würde mich freuen. " --ibnam

Open-Source-Treiber wären schön, aber nicht zwingend mein Ziel. Ich habe auf der Arbeit mit Linux manchmal das Gefühl, dass der OpenSource Gedanke wirkliche Innovationen zurückhält.

">>Gerade für dich dürfte es doch aber ziemlich egal sein. Du weißt doch wie man Apps deaktiviert. Ehrlich gesagt ist das auch äußerst einfach. " --ibnam
Es geht in solchen Forderungen eigentlich nie um mich - wenn nötig würde ich auch das Gerät neu Flashen wenn mir Google etwas verbieten würde. Aber es geht mir einfach um das ausnutzen einer unfairen Vormachtstellung.
Google nutzt absichtlich veraltete API (Shadow DOM v0) auf Youtube, welche bereits aus Firefox und Edge rausgeworfen wurden, um Chrome einen Geschwindigkeitsvorteil zu geben. Wenn sich die Mehrheit der Nutzer nicht daran stört, weil auf den Android-Geräten sowieso Chrome läuft, kann man das gut nutzen um auf anderen Browsern eine hämische "Nutz doch Chrome, ist schneller!"-Notification einzublenden. Wäre Chrome dagegen eine Nische, würden Nutzer möglicherweise auf Vimeo wechseln. Als Beispiel für Googles Praktiken um Chrome schön verbreitet zu halten.
Muss ich nicht mitmachen.

">>Selektive Wahrnehmung ist immer eine Option." --ibnam

Auch ich bin nur in einer Filter-Bubble - ja. Allerdings durch langjährige Arbeit an einer Top-10 Universität und jetziger Weiterarbeit an einer Fachhochschule behaupte ich, ziemlich "am Ball" zu sein, was die Leute an der Front äussern.

">>macOS selbst sicherlich nicht, aber Apple eigentlich schon." --ibnam
Nur weil Apple mehr Geld macht, heisst das nicht, dass sie eine Marktbeherrschende Stellung haben.

"Eigentlich geht es ja auch nicht um Android, sondern um Google, sonst müsste man die Strafzahlungen ja auch an die OHA und nicht an Google richte" --ibnam
Ein komplett OpenSouce Android der OHA hat auch weder Chrome noch den Play Store drauf. Genau genommen geht es um die Google Play Umgebung, für welche Chrome bisher eine Pflichtinstallation war.
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
"Ein komplett OpenSouce Android der OHA hat auch weder Chrome noch den Play Store drauf. Genau genommen geht es um die Google Play Umgebung, für welche Chrome bisher eine Pflichtinstallation war."

Genau so sehe ich das auch. Die Google Play Dienste beinhalten Chrome und dieser Browser hat laut der von mir verlinkten Statistik eben nun einmal mit Abstand den größten Marktanteil.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@Laborant:"Open-Source-Treiber wären schön, aber nicht zwingend mein Ziel. Ich habe auf der Arbeit mit Linux manchmal das Gefühl, dass der OpenSource Gedanke wirkliche Innovationen zurückhält. "
>>Andere Baustelle und debattierbar.

"Google nutzt absichtlich veraltete API (Shadow DOM v0) auf Youtube, welche bereits aus Firefox und Edge rausgeworfen wurden, um Chrome einen Geschwindigkeitsvorteil zu geben."
>>Wäre aber ziemlich direkt ein Problem mit Youtube und nicht mit Chrome. Den Browser zu wechseln würde an der Situation auch nichts ändern.

"Wäre Chrome dagegen eine Nische, würden Nutzer möglicherweise auf Vimeo wechseln."
>>Nope, ganz sicher nicht. Ich finde Youtube's Marktmacht btw deutlich destruktiver als die von Chrome.

"Als Beispiel für Googles Praktiken um Chrome schön verbreitet zu halten."
>>Google spielt auch mit schmutzigen Tricks, keine Frage.

"Auch ich bin nur in einer Filter-Bubble - ja. Allerdings durch langjährige Arbeit an einer Top-10 Universität und jetziger Weiterarbeit an einer Fachhochschule behaupte ich, ziemlich "am Ball" zu sein, was die Leute an der Front äussern. "
>>Also die wenigsten sind so konsequent wie ich, aber Google hat hier keinen guten Ruf. Man benutzt die Dienste eher trotz dessen.
 

Antiappler

Aktives Mitglied
@Hubelix

"Glauben kannste in der Kirche."

Ich habe so meine Probleme mit Leuten, die mir weismachen wollen, dass es Geistwesen gibt. Daher keine Kirche. ;-)

"Fakt ist: das exakt die selbe Maßnahme damals bei der Installation von Windows dazu geführt hat das Firefox, Chrome und Opera sich am Desktop gegenüber dem Internet Explorer durchsetzen konnten!"

Ob man das heute noch mit den damaligen Verhältnissen vergleichen kann? PC gegen Handys und immerhin viele Jahre her....Wie viele Browser gab es damals für PC und wie viele gibt es heute für Handy und Tablet?

Bei Teltarif heißt es auch nur: "Eine offene und durchaus brisante Frage ist, welche Alter*na*tiven dann ange*boten werden. Man erin*nere sich: Diese Diskus*sion führte auch bei Micro*soft immer wieder zu Streit."

https://www.teltarif.de/google-browser-eu-kommission-strafe/news/76051.html

Also nichts genaues weiß man nicht. Wird wohl darauf hinauslaufen, dass die Browser mit den meisten Nutzern genommen werden. Denn die Browser mit den meisten Nutzern sind ja schließlich die Besten. Sieht man ja an WhatsApp oder BILD. :-D

Übrigens spiele ab ich ab und zu am Wochenende hobbymäßig Fußball. Eine Art wilde Liga, wobei etwa 20 Leute sich mehr oder weniger regelmäßig treffen, die 17 bis über 70 sind.

Bis auf 2 Leute ist das Verständnis von technischen Dingen im Bezug auf Handy, Tab oder PC Durchschnitt bis nicht vorhanden.

Denen habe ich am Samstag und Sonntag den Artikel mit der freien Browserwahl gezeigt. Nicht Mal die 2 Leute mit dem technischen Verständnis hat das interessiert!!! Die Argumente waren: Mit dem Browser zufrieden der bis jetzt benutzt wird, warum dann einen anderen nehmen? Und/oder keine Lust die demnächst angebotenen Alternativen auszuprobieren.

Einer der Appler meinte, dass er doch mit seinem Gerät zufrieden ist, da probiert er doch keine Androiden aus, und so würde er es auch bei den Browsern sehen. Egal was die EU anordnet.

Auch wenn es nur ein klitzekleiner Teil der üblichen Kunden ist, ich bleibe dabei, dass die ganze Geschichte ohne Nährwert ist.
 
Oben