• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Android: Google Kamera steht als App zum Download im Play Store bereit

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Ibnam:
""==> Aber nur theoretisch. In der Praxis ist es allen Mitglieder der AOSP von Google **verboten** Geräte herzustellen, auf denen ein geforktes AOSP installiert ist. " --FTC
"Niemandem ist das Forken untersagt." --ibnam
"==> Habe ich das denn behauptet?" --FTC
>>Ja."
==> Erst lesen, dann nachdenken, dann verstehen und erst zum Schluß kommentieren. Ich habe natürlich mit keiner Silbe gesagt, daß das Forken von AOSP selbst verboten ist. Es ist allerdings den Mitgliedern der Android Open Handset Alliance verboten, Geräte herzustellen, auf denen ein geforktes AOSP installiert ist. Das ist etwas völlig anderes als Du mir in den Mund zu legen versuchst. …obwohl es in der Praxis darauf hinausläuft, daß das Forken von Android im Ergebnis verboten ist.

Und wenn bzw. bevor DU hier von Doppelmoral schwadronierst und versuchst andere mundtot zu machen, solltest DU Dich erstmal selbst an diese Deine Maßstäbe halten.
Die selbe Diskussion hattest DU doch kürzlich erst mit @Echse und @Chief in diesem Thread:
http://www.areamobile.de/community/news/174838-samsung-schwache-quartalszahlen-zum-auftakt-des-galaxy-s5.html#post1288825
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
Der Einzige der sich über die neue Google Kamera aufregt und über die dadurch fortschreitende Aushöhlung von Open-Source, hat gar kein Android und nutzt iOS.

Kommt noch was, oder hab ich deinen "Standpunkt" gut zusammengefasst? ;)
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
"Der Einzige der sich über die neue Google Kamera aufregt und über die dadurch fortschreitende Aushöhlung von Open-Source, hat gar kein Android und nutzt iOS."
==> Und? Ändert das etwas an der Richtigkeit meiner Aussage?


Im Übrigen fährst Du hier schon wieder dieselbe aggressive persönliche Schiene, auf welcher Du auch mit @Echse und @Chief "diskutiert" hast.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
"==> Und? Ändert das etwas an der Richtigkeit meiner Aussage?"
->den merk ich mir mal (hoffentlich), um ihn an passender stelle auszupacken :-D
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@chief:
Ja, das ist mir vollkommen klar. Ich weiß schon auch, worauf fritz hinaus will. Aber damit hat er einfach nicht recht. Das ändert nichts daran, dass die Kamera-App nun mal nicht Teil des Betriebssystems ist, sondern eher eine kostenlose Zugabe war. Wenn diese nun nicht weiter entwickelt wird, dann ist das natürlich schade, aber deswegen bleibt das Betriebssystem weiterhin freie Software und auch die bisher entwickelte Kamera-App bleibt erhalten. Das ändert nichts an der Offenheit des Betriebssystems selbst. Es wird uninteressanter, das kann man sagen, ja, aber es bleibt dennoch offen und das Betriebssystem selbst bleibt dennoch funktional komplett.

Dann verwendet man halt andere Apps. Cyanogenmod und Co. machen das eh schon lange.



@fritz:
Ich glaube eher, du WILLST die Thematik gar nicht verstehen, sondern freust dich, dass du über Android herziehen kannst. Ich denke ich verstehe sehr gut, wovon ich rede. Bei dir bin ich mir da aber nicht sicher, denn du hast schon öfter bewiesen, dass du gar nicht wirklich verstehst, was Open Source ist.


> [an chief]: Ja, Dein erster Absatz fasst sehr gut zusammen, was ich meinte.
Sein erster Satz widerspricht meiner Aussage ja auch gar nicht.


> Im Übrigen habe ich, glaube ich, recht verständlich erklärt, warum ich der Ansicht bin,
> daß Google die Offenheit von Android AOSP defacto immer weiter aushöhlt.
Das ist nicht das Problem. Das Problem ist die Frage, was du alles zum Betriebssystem dazu zählst und genau da liegt unsere Diskrepanz.


> Und? Ändert das etwas an der Richtigkeit meiner Aussage?
Nein, die Aussage wäre auch falsch, wenn sie von einem Android-Nutzer getätigt worden wäre.



@ibnam:
> Auch wenn mir nicht ganz klar ist warum du dich überhaupt meldest ... nutzt du nicht Apple?
Das wissen wir doch alle, oder?
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@FTC:"==> Und? Ändert das etwas an der Richtigkeit meiner Aussage?"
>>Nein, aber da das ja schon geklärt ist (weil du nicht weißt, was zu einem OS gehört), kläre ich nur noch deinen Standpunkt. Da dir Open-Source bei deiner Wahl des OSes offenbar völlig egal ist, muss man deine Aussagen natürlich in ein anderes Licht stellen. Du bashst einfach nur ein bisschen rum und hast gar kein Interesse daran das Thema objektiv oder überhaupt informiert anzugehen und dann muss man das eben auch mal klarstellen.

Google veröffentlicht eine eigene Kamera-App und iOS-Nutzer regt sich über Aushöhlung von Open-Source in Android auf.

"Im Übrigen fährst Du hier schon wieder dieselbe aggressive persönliche Schiene, auf welcher Du auch mit @Echse und @Chief "diskutiert" hast."
>>Aggressiv ist deine Interpretation des Ganzes, aber offenbar habe ich die Sache ziemlich gut zusammengefasst, sonst würdest nicht ständig ausweichen und dich angegriffen fühlen ;)
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Pixelflicker:
"Ich glaube eher, du WILLST die Thematik gar nicht verstehen, sondern freust dich, dass du über Android herziehen kannst."
==> Wieso sollte ich mich darüber freuen? Das ist in meinen Augen Sandkastenniveau. Nein, ich zeige lediglich auf, daß Google sich keinen Deut anders verhält als es Apple von einigen hier häufig und anscheinend gerne vorgeworfen wird.

"Das Problem ist die Frage, was du alles zum Betriebssystem dazu zählst und genau da liegt unsere Diskrepanz."
==> Nun, wenn Google die eigenen Apps den Mitgliedern der Android Handset Alliance oktroyiert, werden dadurch die Google Apps meiner Ansicht nach zum integralen Bestandteil des Betriebssystems.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
"Nein, ich zeige lediglich auf, daß Google sich keinen Deut anders verhält als es Apple "
-->also im grunde nur ein "aber die anderen...!"
 

Antony

Neues Mitglied
Ich hatte am Wochenende beim Filmmodus mit Dauerlicht einen grünen Farbfilter an. Keine Ahnung warum. Er hat alles in Nachtsichtgerätoptik gefilmt. Aber nun weiß ich nicht mehr wie ich das gemacht hab.. Weiß jemand wie das geht? Habe schon das Gefühl, dass ich irgendwie durch einen Zufall irgendeine "geheime Developer Geste" gemacht habe oder so. Wenn ich jetzt im dunklen mit Licht filme habe ich einfach nur einen Lichtkegel im Bild aber normal in Farbe...
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@FTC:"==> Wieso sollte ich mich darüber freuen? Das ist in meinen Augen Sandkastenniveau. Nein, ich zeige lediglich auf, daß Google sich keinen Deut anders verhält als es Apple von einigen hier häufig und anscheinend gerne vorgeworfen wird."
>>Ja, man sieht, dass ich deinen Standpunkt verdammt gut zusammengefasst habe. Du möchtest ein bisschen rumbashen. iOS und Android hier gleichzustellen ist hier besonders absurd ;)

"==> Nun, wenn Google die eigenen Apps den Mitgliedern der Android Handset Alliance oktroyiert, werden dadurch die Google Apps meiner Ansicht nach zum integralen Bestandteil des Betriebssystems."
>>Deine Meinung oder Ansicht spielt aber keine Rolle, wenn es faktisch verkehrt ist. Die Apps sind nicht integraler Bestandteil des OS. End of Story.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@Fritz:
> Wieso sollte ich mich darüber freuen? Das ist in meinen Augen Sandkastenniveau.
Nun, dein Tonfall klingt aber sehr danach.


> Nein, ich zeige lediglich auf, daß Google sich keinen Deut anders verhält als es Apple
> von einigen hier häufig und anscheinend gerne vorgeworfen wird.
Was hat denn das hier mit Apple überhaupt zu tun? So viel ich weiß, ist von iOS keine einzige Zeile Code offengelegt und so lange das so ist, ist Google sowieso in dieser Hinsicht "anders". Dein Vergleich ergibt also überhaupt keinen Sinn. Er zeigt nur schön, worum es dir geht.
 

chief

Bekanntes Mitglied
@Pixel
"Das ändert nichts daran, dass die Kamera-App nun mal nicht Teil des Betriebssystems ist, sondern eher eine kostenlose Zugabe war. "

Was ist die Kamera App den nun? Ist sie kein Teil des OS oder doch ein Teil?

So stellst du es in #10
"Kamera-Software sollte eh nicht Bestandteil eines Betriebssystems sein." aber dar.


"Das Problem ist die Frage, was du alles zum Betriebssystem dazu zählst und genau da liegt unsere Diskrepanz."

Mal ganz ehrlich, woher soll man wissen was Bestandteil des OS ist und was nicht? Jedes Android Smartphone hat eine Kamera und die will angesprochen werden. Der Browser ist für mich auch ein Teil des OS. Oder ist der auch keines?
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@chief: Keine App ist Teil eines Betriebssystems. Der Browser natürlich auch nicht. Die ganze Sache sieht anders aus, wenn eine Funktion sozusagen eingebacken ist (zB der "Launcher" bei iOS), aber dann ist es eben auch keine App mehr, sondern ist so vom OS vorgeschrieben und damit Teil des OSes selbst.

Warum GApps per se nicht Teil des OSes sind, lässt sich auch leicht beantworten. Man kann sie abschalten, löschen, ersetzen oder erst gar nicht installieren. Mit Android haben diese Apps ohnehin nichts zu tun.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
"Was hat denn das hier mit Apple überhaupt zu tun?"
==> Das frag mal @Ibnam. ER war derjenige, der hier als erster Apple ins Spiel gebracht hat.

"Er zeigt nur schön, worum es dir geht."
==> Worum es mir geht, habe ich in #27 ja bereits ganz klar und deutlich gesagt.
 

chief

Bekanntes Mitglied
@ibnam
Dann wäre all das was ich "sehe" kein Teil des Betriebsystems. Wie sieht es mit den Oberflächen bei den Androiden aus? Die kann man ja mit einem anderen Launcher ersetzten. Die gehören dann (im Gegensatz zu iOS und WP) nicht zum Betriebsystem.
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
"Keine App ist Teil eines Betriebssystems."

--> Eben darauf läuft es bei Android doch hinaus. Es ist eine App und es gibt viele Kamera-apps in den nutzbaren Stores. Jedem Hersteller steht es frei, etwas mitzugeben, wenn er z.B. ein Google-App freies Android nutzt. Und selbst bei Google "zertifizierten" Geräten werden für die Kamera z.B. eigene Apps genutzt...

Ich hatte bis vor kurzem ein Lenovo K2 - das war absolut Googleapp frei und hat eine tolle und sehr funktionale Kamera-app im Lieferumfang. Erst nach Rooten und div. Anpassungen ist dort Google Android nutzbar in Form von Gmail, Maps, Playstore usw., es war dann überhaupt erst möglich einen Googleaccount einzurichten...
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@chief:
> Was ist die Kamera App den nun? Ist sie kein Teil des OS oder doch ein Teil?
Ich hab doch geschrieben sie ist nicht Bestandteil des OS. Hab ich irgendwo etwas gegenteiliges gesagt?
Ich hab doch klar gesagt, dass sie NICHT teil des OS ist, oder?


> Der Browser ist für mich auch ein Teil des OS. Oder ist der auch keines?
Nein, ist er nicht. Der Browser ist eine Anwendung die auf dem Betriebssystem läuft. Manche gehen sogar so weit, als Betriebssystem nur den Kernel gelten zu lassen. So weit will ich jetzt nicht gehen, aber wenn ich etwas ganz einfach durch eine andere App erstetzen kann, kann es nicht teil des Betriebssystems sein. Bei Android ist sogar der Launcher nur eine App und damit nicht teil des Betriebssystems. Sieht man auch schön daran, dass Cyanogen einen eigenen Launcher verwendet.


> Dann wäre all das was ich "sehe" kein Teil des Betriebsystems.
Nicht ganz. Der Launcher jedenfalls nicht, aber die Bedienelemente, die in den Apps verwendet werden und die du siehst (also Buttons, Views usw.) sind durchaus teil des Betriebssystems. Aus diesen werden dann alle Apps zusammengebaut.
Ich wäre mir selbst gar nicht mal so ganz sicher, ob die Launcher von iOS und WP nicht auch ähnlich funktionieren wie bei Android, nur, dass sie dort nicht vom Nutzer getauscht werden können. Bei Linux kann man ja auch einfach die Oberfläche tauschen und selbst bei Windows kann man erkennen, dass die Bedienoberfläche in einem eigenen Prozess läuft und auch einen eigenen Namen (Explorer) trägt. Man könnte also auch da die Oberfläche als eigenständig bezeichnen.


@Fritz:
Wir wissen schon, worum es dir geht, keine Angst.


@Gorki:
> Eben darauf läuft es bei Android doch hinaus. Es ist eine App und es gibt viele Kamera-apps in den nutzbaren Stores.
Eben. Und genau deswegen schränkt es das Betriebssystem selbst keineswegs ein, wenn Google die Kamera App einzeln ausliefert.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
"Nein, ist er nicht. Der Browser ist eine Anwendung die auf dem Betriebssystem läuft. [...]"
>>Würde ich auch nicht generalisieren. Bei Apple ist der Browser im Grunde Teil des OS, weil er nicht austauschbar ist, sondern nur die Oberfläche geändert werden darf (unter anderem Namen) und genau danach richtig sich auch, ob eine Funktion Teil des OSes ist. Wenn die Funktion als App realisiert ist und komplett austauschbar ist durch Fremdapps, dann ist sie nicht Teil des OSes.
 
Oben