• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Android: Google Kamera steht als App zum Download im Play Store bereit

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Android-Betreiber Google bietet seine Kamera-Anwendung jetzt auch als App im Play Store zum Download an. Bislang war die Kamera-App den Smartphones mit Stock-Android wie den Nexus-Geräten von Google oder den Google-Play-Editions der Handys anderer Hersteller vorbehalten. Voraussetzung für die Kamera-App on Google ist jedoch die Betriebssystemversion Android 4.4 Kitkat.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Android: Google Kamera steht als App zum Download im Play Store bereit auf AreaMobile.
 

Schammi1709

Neues Mitglied
Ich finde, entgegen vieler Bewertungen im Playstore, die App ganz ansprechend. Der große Auslöserbalken ist wirklich gewöhnungsbedürftig aber im Großen und Ganzen ist die App gelungen. Meiner Empfindung nach, haben sich die Fotos auf meinem Nexus 4 auch verbessert.
 

Androfix

Mitglied
Ist das deren Ernst?

Soviel Tamtam von wegen eigenständige App und das wäre gut für Updates und dann DAS?!?!?!?!

Was soll das sein? Da ist die alte Google Cam viel besser. Was Google sich dabei gedacht hat ....
 

mat76

Mitglied
Mochte die alte App auch lieber. Im Gegensatz zu Schammi kann ich auch keine Verbesserung beim N4 feststellen. Dafür hatte ich schon einmal einen komplett Absturz beim Fotografieren.
 

natelnutzer

Mitglied
Der grosse Auslösebutton einen guten Grund: Im Regefall druckt man sich Bilder nicht im selben Format aus wie das Display des Handys.
Daher hat man mit dem grossen Auslösebutton eine Situation, wo man auf dem Display des Handy auch wirklich sieht, was nachher auf dem Bild gedruckt wird.

Beim Nexus 5 läuft die App einwandfrei und die neuen Features sind recht nett :)
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
"Android: Google Kamera steht als App zum Download im Play Store bereit"

==> Also ein weiteres Modul, das im "nackten" offenen AOSP-Android nicht mehr weiterentwickelt werden wird.
Mit anderen Worten: das offene AOSP-Android wird immer mehr ersetzt durch das geschlossene Google-Android.
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
Weil Google eine kameraapp zur Verfügung stellt, schließt daraus das es so etwas unter ASOP nicht mehr gibt. Es gibt viele Kamerapps im Store, nur mal so am Rande...
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
" Weil Google eine kameraapp zur Verfügung stellt, schließt daraus das es so etwas unter ASOP nicht mehr gibt."

==> Wo genau habe ich das behauptet?
 

Androfix

Mitglied
Echt mies

Fasse ich mal zusammen:

- furchtabre Bedienung
- furchtbares Design
- Update = Verbesserung.... hier nicht
- es fehlen elementare Funktionen
- stürzt bei vielen oft ab
- jede andere gratis Kamera-App ist besser

Fazit: Ein Megaschuss in den Ofen
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@Fritz:
Ist doch völlig irrelevant. Dann nimmt man halt eine andere App dafür. Kamera-Software sollte eh nicht bestandteil eines Betriebssystems sein.
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
FTC: "Mit anderen Worten: das offene AOSP-Android wird immer mehr ersetzt durch das geschlossene Google-Android."

Ich: "Weil Google eine kameraapp zur Verfügung stellt, schließt daraus das es so etwas unter ASOP nicht mehr gibt."

FTC: "==> Wo genau habe ich das behauptet?"

--> Siehe erstes Zitat. Und diese Aussage von Dir:"Was ist völlig irrelevant? Daß die Offenheit von Android durch Google immer weiter ausgehöhlt wird?" bestätigt meine Einschätzung.
Die Offenheit von Android (ASOP) wird durch Google ausgehöhlt, weil es nun eine Kamerapp gibt (zu den Vielen...). Deswegen wird Deiner Meinung nach keine Weiterentwicklung der Kamerafunktionalität unter ASOP betrieben werden, irgendwann, vielleicht, Aha ;).
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Vorangegangene Beispiele gibt es auch. http://arstechnica.com/gadgets/2013/10/googles-iron-grip-on-android-controlling-open-source-by-any-means-necessary/
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Die Offenheit von Android wird überhaupt nicht ausgehöhlt. Wenn die Foto-App früher Open Source war, wird sie es auch bleiben und wenn nicht, ändert sich sowieso nichts.
Irrelevant ist, ob sie eine Foto-App in den Playstore stellen oder nicht. Das hat mit der Offenheit von Android gar nichts zu tun und schließlich gibts mehr als genug Alernativen.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Ist es möglich, daß Du den Kern des verlinkten Artikels nicht verstanden hast? Anders kann ich es mir nicht erklären, daß DU so redest.
 

chief

Bekanntes Mitglied
@Pixel

Ich denke ich weiß auf was Fritz hinaus will und damit hat nicht ganz unrecht (sollte ich richtig liegen). Google ist die! treibende Kraft hinter Android. Es werden immer mehr Apps aus Android ausgelagert und von Google selber weiter entwickelt. Diese Entwicklungen stehen dem AOSP Android nicht mehr zur Verfügung und werden Bestandteile der GApps. Diese GApps sind nicht Open Sourcen, da bestimmt Google die Spielregel und verteilt Lizenzen.


Aber @Fritz, deswegen wird die Offenheit nicht ausgehölt. AOSP wird zunehmender uninteressant, da ja die "Killer/Must Have Features" nur dem Google Android vorbehalten sind. Trotzdem kann sich jeder AOSP schnappen und damit rum werkeln.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ chief:
Ja, Dein erster Absatz fasst sehr gut zusammen, was ich meinte. Hinzu kommt, daß, sobald eine AOSP-App durch eine Google-App ersetzt wurde, diese AOSP-App nicht mehr weiterentwickelt wird und Google sie damit veralten läßt. Dies ist ein Weg, auf dem im Ergebnis die Offenheit von AOSP ausgehöhlt wird. Wenn die Google die Bestandteile (Apps) von AOSP so Stück für Stück veralten läßt, veraltet das AOSP-Android sukzessive in seiner Gesamtheit. Dann ist es zwar auf dem Papier noch offen, in der Praxis jedoch völlig uninteressant, weil niemand es mehr pflegt und es so veraltet ist.

"Trotzdem kann sich jeder AOSP schnappen und damit rum werkeln."
==> Aber nur theoretisch. In der Praxis ist es allen Mitglieder der AOSP von Google **verboten** Geräte herzustellen, auf denen ein geforktes AOSP installiert ist.
Dadurch hatte auch Amazon ein massives Problem, überhaupt einen Hersteller zu finden, der ihre Kindle-Tablets fertigt.…
 
Zuletzt bearbeitet:

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@FTC: Du solltest dringend nochmal den Artikel lesen, den du selbst verlinkt hast. Niemandem ist das Forken untersagt und das hat auch gerade nichts mit der Google Kamera zu tun. Wenn Google einen offenen Standard durch einen proprietären ersetzt kannst du dich wieder melden. Auch wenn mir nicht ganz klar ist warum du dich überhaupt meldest ... nutzt du nicht Apple? Da ist einfach alles proprietär und du hast keine Kontrolle. Versteh mich nicht falsch, Apple ist mir egal, aber deine Doppelmoral nervt.

Btw: http://de.wikipedia.org/wiki/Abspaltung_(Softwareentwicklung)
Wir wissen ja was gemeint ist, wenn du von "forken" sprichst, aber wenn man schon so lospoltert muss man nicht jedes Mal die gleichen Fehler machen (weil das schon mehr als einmal richtiggestellt wurde in exakt dem gleichen Kontext).
 
Zuletzt bearbeitet:

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
"Niemandem ist das Forken untersagt"
==> Habe ich das denn behauptet?

Im Übrigen habe ich, glaube ich, recht verständlich erklärt, warum ich der Ansicht bin, daß Google die Offenheit von Android AOSP defacto immer weiter aushöhlt.

"Auch wenn mir nicht ganz klar ist warum du dich überhaupt meldest ... nutzt du nicht Apple?"
==> Mit der selben Berechtigung mußt Du Dir die Frage gefallen lassen, warum Du Dich überhaupt zu Apple iOS / iPhone / iPad Themen zu Wort meldest. Soweit ich weiß, nutzt Du doch keines dieser Geräte. Versteh mich nicht falsch aber deine Doppelmoral nervt.
 
Zuletzt bearbeitet:

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@FTC:
"==> Aber nur theoretisch. In der Praxis ist es allen Mitglieder der AOSP von Google **verboten** Geräte herzustellen, auf denen ein geforktes AOSP installiert ist. " --FTC
"Niemandem ist das Forken untersagt." --ibnam
"==> Habe ich das denn behauptet?" --FTC
>>Ja.

""Auch wenn mir nicht ganz klar ist warum du dich überhaupt meldest ... nutzt du nicht Apple?"
==> Mit der selben Berechtigung mußt Du Dir die Frage gefallen lassen, warum Du Dich überhaupt zu Apple iOS / iPhone / iPad Themen zu Wort meldest. Soweit ich weiß, nutzt Du doch keines dieser Geräte. Versteh mich nicht falsch aber deine Doppelmoral nervt."
>>Du beschwerst dich darüber, dass Google durch das Bereitstellen einer eigenen Kamera angeblich Open-Source aushöhlt und nutzt Apple. Über Apples proprietäre Käseglocke hast du dich aber noch nie beschwert, zudem sieht es von einem Applenutzer wie pures Bashing aus, wenn er sowas behauptet, während er selbst ein komplett geschlossenes und offene Standards meidendes System nutzt.

Erklär mir deinen Standpunkt! Denn für mich sieht es so aus, als hättest du keinen.
 
Oben