• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Android 4.0 ICS: Motorola und Sony Ericsson rechtfertigen sich

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@Birk:
Ja, so finde ich die Überschrift passender Formuliert. So sollte ein ordentlicher Journalist arbeiten.


Was die Sache mit der OHA angeht: Ich weiß nicht wie es wirlich läuft, aber ich glaube nicht, dass Google Android wirklich alleine entwickelt. Klar, sie werden einen größten Teil der Entwickler stellen, aber so viel ich weiß fließen Änderungen der Mitglieder auch mit ein. Was aber Google ganz sicher macht, ist, zu bestimmen wann eine Version veröffentlicht werden kann und wird und was in diese Version rein kommt. Das ist auch etwa der Part, denn Linus Torvalds bei Linux übernimmt. Irgendjemand muss ja das alles Koordinieren. Google geht natürlich weiter als Linus, weil Google einfach viel mehr Manpower stellt als alle anderen, aber das Prinzip dürfte ähnlich sein.

Und genau deswegen müssen die anderen Firmen warten, bis Google die Version frei gibt. Das heißt nicht, dass sie es vorher nicht zu Gesicht bekommen, aber konkrete Aussagen, die man garantieren kann, kann man nur treffen, wenn man die endgültige Version hat und kennt. Ist doch logisch.

Ich glaube nicht, dass Google alleine Entwickelt, das wäre ja gegen das Prinzip der OHA und dann hätten sie sich die ja auch sparen können.



> "Du hältst Deinen Wissensstand gleichbedeutend mit der Realiät?" [Macianer]
Ja, manche tun das... ;-)
 

Birk

Aktives Mitglied
@PF

Ich meinte auch nicht, dass keine Änderungen und Anregungen zurückfließen, aber ich meine mich an Meldungen erinnern, wo OHA Mitglieder sich über zu viel Geheimniskrämerei bei Google aufgeregt haben. Die Features und Ideen einer neuen Android-Version geheim zu halten, wäre ja bei einer offenen Entwicklung mit 83 Partnern schlecht möglich.

z.B. hier:
http://digital-zeitschrift.de/nachrichten.php?id=297
http://www.computerworld.ch/news/software/artikel/android-ist-die-verschlossenste-open-source-plattform-57340

"Die Entwicklung der privaten Android-Branche sowie die der Roadmap wird von Googe kontrolliert, mit nur geringfügiger Unterstützung von Open-Handset-Alliance-Mitgliedern".

"Bei ihrem Start war die Open Handset Alliance (OHA) ein Nachweis industrieller Befürwortung für Android. Heute ist die OHA nur noch eine Kommission, die über die Aufnahme neuer Mitglieder abstimmt. Es gibt keinen offiziellen Rechtsträger, keine Kommunikationsprozesse und keine regelmässigen Mitgliedertreffen."
 
Zuletzt bearbeitet:

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Sh ok, das ist schade.
Dann ist es noch extremer als ich dachte und ganz anders als uns Macianer damals suggerieren wollte als Dr so provokant fragte, warum die Anbieter nicht schon viel früher die neuen Versionen hätten als sie Google vorstellt.
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
Da war dann wohl die Aussage von LG zu ICS für das Optimus Speed, das man erst nach Veröffentlichung sich genauer äußern kann doch nicht "Inhaltsleer", sondern beschrieb ganz einfach den Istzustand.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
http://www.mobiflip.de/2011/11/android-4-0-ice-cream-sandwich-source-code-wurde-veroeffentlicht/

google allein gibt den code frei.
und google wurde immer wieder kritisiert, android allein zuende zu entwickeln und erst dann den SC freizugeben...so richtig open source ist das dann auch nicht mehr
 
Oben