• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Android 3.2 bringt App-Zoom und Videostabilisator für Tablets

Q

quovadis

Guest
Is ja ganz nett, hat aber eher den Charakter von nem halbherzigen Workaround...

An ein rundes Erlebnis vom Eierpad kommts wohl nicht ran. Das hält mich momentan noch vom Kauf eines Android Tablets ab...
 

sven89

Gesperrt
@quo

in der tat...momentan sind die android tabs eigentlich nur über den preis interessant, wie z.b. das archos 101 g9, welches allerdings erstmal einem test unterzogen werden muss, wo es beweist was es kann und wie z.b. die verarbeitung ist

was mich bisschen wundert...warum gibts bis jetzt so arg wenig "hd" programme für android tablets? warum sind die entwickler so zögerlich? verkaufen sich die tablets denn wirklich so schlecht das es nicht annähernd interessant ist dafür programme zu entwickeln?
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@sven:
Es gibt mittlerweile schon einige Apps und es kommen auch immer schneller neue dazu. Ich glaube nicht, dass die Entwickler wirklich so halbzerzig sind wie du es darstellst. Um das zu beurteilen bräuchte man natürlich ein paar Zahlen, aber du musst auch immer bedenken, dass Honeycomb erst seit wenigen Wochen verkauft wird. Es ist ganz logisch, dass die Entwickler keine Arbeit reinstecken bevor es das OS gibt und da kein so großer Hype wie beim iPad gemacht wurde wird der Anlauf wohl ein bisschen länger sein.

Diese Liste ist aber schon ganz gut gefüllt, finde ich:
http://www.xoomforums.com/forum/motorola-xoom-apps/570-optimized-honeycomb-apps-list.html

Ich mach mir keine sorgen, dass es für Android Tablets nach einem Jahr auch 60 000 Apps geben wird.


@quovadis:
Apple hat anfangs die Apps auch nur hochskaliert und tut das auch heute noch bei denen, die nicht fürs iPad angepasst sind. Da hat sich auch keiner beschwert, dass das eine halbherzige Lösung wäre.
 
Oben