• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

AMB: T-Mobile plant Auslandstarife zu senken

AMBRedaktion

Mitglied


Der größte deutsche Netzbetreiber T-Mobile hat angekündigt, die Preise für Telefonate im Ausland reduzieren zu wollen, zuvor seien jedoch Verhandlungen mit den ausländischen Anbieters erforderlich. Erst vor zwei Wochen hatte die EU-Kommission die europäischen Netzbetreiber zum wiederholten Male auf Grund ihrer überhöhten Roaming-Gebühren verwarnt (AreaMobile berichtete).

Grund für die hohen Roaming-Gebühren ist nach Meinung von René Obermann, dem Vorstandschef von T-Mobile, der teure Einkaufspreis bei Netzanbietern im Ausland.

(mehr lesen bei AreaMobile)
 

FranzGerd

Neues Mitglied
AMBRedaktion schrieb:


Grund für die hohen Roaming-Gebühren ist nach Meinung von René Obermann, dem Vorstandschef von T-Mobile, der teure Einkaufspreis bei Netzanbietern im Ausland.

(mehr lesen bei AreaMobile)

T-Mobile kassiert doch bei sich selbst in vielen Ländern kräftig ab. In welchen Ländern T-Mobile eine Beteiligung hat kann man hier sehen:

http://www.areamobile.de/news/3815.html

Bei mehr als der Hälfte dieser ausländischen Netze hat man sogar eine 100 % Beteiligung. Hier hat es T-Mobile doch selbst in der Hand für günstigere Roaminggebühren zu sorgen. T-Mobile muß nur mit sich selbst verhandeln.
 
Oben