• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

AMB: Deutsche Telekom wächst durch Mobilfunk und Breitband

Frank Kabodt

ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de
Die Deutsche Telekom konnte im vergangenen Geschäftsjahr vor allem auf die Geschäftsbereiche Mobilfunk und Breitband vertrauen. Im Mobilfunk stieg die Zahl der Teilnehmer gegenüber dem Vorjahr um mehr als 9,0 Mio. auf über 86,6 Mio., davon rund 3,6 Mio. im letzten Quartal. Vodafone hatte vor wenigen Tagen ein Kundenwachstum von sieben Millionen im letzten Quartal auf knapp 180 Millionen bekannt gegeben. Der Anteil der Laufzeitverträge am Gesamtkundenbestand konnte laut T-Mobile auf 49 Prozent gesteigert werden.

T-Mobile Deutschland steigerte im vierten Quartal 2005 seinen Kundenstamm um 810.000 auf 29,5 Mio. Kunden, davon haben sich jedoch nur 246.000 Teilnehmer für einen Laufzeitvertrag entschieden. Vodafone verbuchte im selben Zeitraum einen Zuwachs von 906.000 auf 29,2 Mio. Kunden und der kleinste deutsche Mobilfunknetzbetreiber o2 gewann 823.000 Kunden, von denen 278.000 Kunden einen Postpaid-Vertrag abschlossen. Im Gesamtjahr erzielte T-Mobile Deutschland einen Zuwachs von mehr als 2,1 Mio. Teilnehmern. Besonders erfolgreich waren dabei die Relax Voice Tarife, die sich im gleichen Zeitraum auf knapp 2,7 Mio. Kunden in Deutschland verdoppelten und in Westeuropa sogar auf 6 Mio. Kunden verdreifacht werden konnten. Insgesamt konnte der durchschnittliche Umsatz je Kunden und Monat (ARPU) in Deutschland stabil bei 23 Euro gehalten werden.

(Mehr lesen auf AreaMobile)
 
Oben