Amazon stellt Kindle-App für iPad vor

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Viele Experten halten das iPad für einen Konkurrenten zum E-Book-Reader Kindle von Amazon. Der Online-Händler sieht das anscheinend anders. Für ihn ist das Apple-Tablet im Gegenteil eine weitere willkommene Plattform, um seine Bücher zu verkaufen. Das Unternehmen hat seine E-Book-Reader-Software bereits für das iPad fertiggestellt.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Amazon stellt Kindle-App für iPad vor auf AreaMobile.
 
A

Anonymous

Guest
Mich würde es freuen wenn diese App auch für Android kommen würde
 
A

Anonymous

Guest
Es würde mich wundern, wenn Apple diese Applikation zulässt. Das hieße, das sie Amazon freiwillig ihren Distributionskanal zur Verfügung stellen sodass Anwender nicht mehr auf den AppStore angewiesen sind sondern von einem kunkurrierenden Anbieter kaufen können.

Falls Sie Amazon zulassen wird Apple kräftig mitverdienen wollen. Da in dem Fall Apple, Amazon und der Verlag Marge aufschlagen müssten die Inhalte hier teurer werden.
 
A

Anonymous

Guest
Amazon machts richtig

denn verhindern werden sie es bestimmt nicht, dass Apple Ihr iPad herausbringen...
und wieso dann nicht auch über diese Schiene etwas mit verdienen, anstatt dagegen zu steuern & überhaupt gar nichts davon abbekommen.
Der Kluge mischt überall mit und besteht...
 
A

Anonymous

Guest
Der Goethe der Straße

Sei deinen Freunden nah, doch deinen feinden noch näher
 
Oben