• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Always Innovating: Smart Book vereint Computer, Tablet und Telefon

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Das US-Unternehmen Always Innovating hat das Smart Book vorgestellt, ein Komponenten-System, das drei Geräte vereint. Es besteht aus einem kleinen MID, einem Tablet und einer Tastatur, die einzeln benutzt werden können oder zusammengesteckt ein Netbook ergeben. Durch die integrierten Anschlüsse lässt sich die Verwendung beliebig erweitern.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Always Innovating: Smart Book vereint Computer, Tablet und Telefon auf AreaMobile.
 

Damien White

Mitglied
Fast 20000 mAh an Akkuleistung? Respekt, das is mal ne Hausnummer.

Aber ohne weitere Angaben zur technischen Ausstattung kann man auch keine Wertung bezüglich des preises vornehmen, 4500€ inkl. MWST halte ich aber für durchaus "human"
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
Akku

also das mit den akkus mus der hammer sein....

wenn ich bedenke, dass mein Netbook mit wesentlich älterer und stromhungriger hardware bereits 8 bis 9h im w-lan (mit XP) durchhält bei 9.200mAh, wie lange mpssen denn dann die zusammen 18.000 mAh halten wenn man tablet und unterbau per eigenversorgung speist bei modernerer sparsamerer hardware?

wobei die zahlen nicht sehr aussagekräftig sind.... besser wäre eine angabe in Wh anstatt mAh denn wenn der akku nur die halbe spannung von nem netbook akku (11,1V) hat würde man am ende auf die selbe laufzeit kommen bei gleichem stromverbrauch..... ich geh aber mal davon aus, dass 10h drin sein sollten.....

schade , dass linux drauf ist aber ich gehe mal davon aus, dass es auch mit windows laufen sollte wenn der unterbau eine X86 CPU hat
 
Die Idee ist gar nicht schlecht, aber ich zweifele trotzdem an dem Erfolg dieses Produkts.
Das ist weder Fisch noch Fleisch. Soll heißen: es erfüllt keinen seiner vielen Zwecke optimal.
Als Tablet ist es wahrscheinlich noch am besten zu gebrauchen, aber da leidet es unter der Form und tiefen Bauweise.

Clever finde ich es allerdings den größten Akku in der Tastatur unterzubringen, da dieser ja vermutlich auch das größte Gewicht mit sich bringt.
Da man die Tastatur aber wohl nur anschließen wird, wenn man das Teil stationär verwenden will schränkt einen das zusätzliche Gewicht nicht weiter ein.
 

Damien White

Mitglied
Nochmal EDIT: (Wäre toll, wenns so einen Button geben würde ^^"

Das Ding hat nen ARM Cortex-A8 Prozessor, also rund 1 Ghz Rechenleistung, und 512 Mb RAM:

Full specifications

* Texas Instruments Cortex-A8 with a Numonyx 512MB (RAM) + 256MB (NAND) Memory
* Main storage: 8GB microSD card
* 1024x600 8.9" capacitive touchscreen
* Bluetooth wireless keyboard
* Wifi 802.11 b/g/n, Bluetooth class 2.1, 7 USB 2.0
* Video output HDMI 720p
* Internal USB wifi 802.11 b/g/n powered by a Ralink 3070 chipset
* FCC, CE, UL-certified, 5V, 3.5A power adapter
* Two Owolff high-quality internal stereo speakers
* 3-dimensional accelerometer
* Two internal batteries 6000 and 12000 mAh — it can be replaced with a screw driver
* Bi-color silver/black case — see photos — with a beautiful red back cover.
* Secured attachment system of tablet into keyboard
* 9.7" x 7" x 1.3" for 3 lbs
 

jif92f4

Mitglied
Habe auf meinem Netbook auch Linux am laufen (Ubuntu). Total geil, viel schneller/besser/schöner als Windows. WLAN knacken geht damit auch.

Was will man mehr?
 

Das-Korn

Mitglied
Lool... das Video ist ja wohl ein scherz.

Ein weiteres Feature wird sein: "that this device perfektly fits into a trash can"

Wirklich lächerlich...
 

Das-Korn

Mitglied
Ich finde eig, dass das Video meine Aussage schon untermauert aber nun gut:

1. Da sitzt jmd schlecht ausgeleuchtet auf einem gestreiften Sofa und erzählt irgendwas über ein neues Highend Gadget. Man hätte das Video rein optisch ansprechender gestalten müssen, damit man es ernst nimmt.

2. Wie er an dem gerät rumbastelt um das Smartphone da raus zu bekommen. Das wird niemand so kaufen... da musste ich wirklich herzhaft lachen.
N3rd zeug kauft heute einfach niemand mehr... Highendelektronik ist auf dem Massenmarkt angekommen!

Wenn das Video hier wirklich kein Scherz sein soll, dann hat aber eine Firma sehr lange geschlafen...
 

Birk

Aktives Mitglied
Ok, die beiden Punkte akzeptiere ich. :)

Das Video sind wirklich nicht nach einer professionellen Präsentation aus, sondern nach einem HomeVideo.

Rein technisch finde ich das Konzept aber durchaus interessant.
 
Oben