Alternativen zum Toshiba Portege A600-13Y ?

Martyn

Aktives Mitglied
Hab mir mal diverse Netbooks und Subnotebooks, vorallem solche mit integriertem UMTS Empfangsteil angeschaut und die Feststellung gemacht das die Netbooks meist bei der Ausstattung enttäuschen. Zum Beispiel reicht ein Intel Atom Prozessor und die dort verbauten Grafikchips weder für Aero Glass noch für einfache Spiele, und ohne DVD Laufwerk tut man sich auch mit dem Filme schauen oder der Installation von Software schwerer.

Bei den Subnotebooks hingegen hat man das Problem das die Geräte entweder nicht wirklich klein sind oder sie sind sehr teuer.

Mit dem Toshiba Portege A600-13Y hätte ich jetzt theoretisch ein Gerät gefunden das mit 599€ bis 699€ günstig erhältlich ist, schön klein ist und eine umfangreiche Ausstattung hat.

- Intel Centrino 2 vPro Technologie
- Intel Core2 Duo SU9300 Prozessor
- Intel GM45 Chipsatz mit Intel GMA4500 Grafikchip mit DirctX 10 Unterstützung
- 1GB Arbeitsspeicher (auf 5GB erweiterbar)
- 160GB Festplatte
- DVD Brenner
- SD Card Slot
- LAN, WLAN, UMTS mit HSPA 7.2, Bluetooth 2.1 mit EDR
- 12.1" 1280x800 Pixel Non-Glare Display
- Microsoft Windows Vista Business Edition

Aber jetzt kommt der Haken:



Das Gerät gibt es nur in Lotus Pink. Es soll zwar noch ein A600-13X in Glossy Black und ein A600-13Z in Pearl White geben, aber die sind kaum erhältlich, und wenn dann nur zu Preisen ab 959,90€.

Nur in Lotus Pink kann man sich nicht so wirklich in die Öffentlichkeit wagen. Aber wahrscheinlich ist das Gerät gerade deswegen so günstig.
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
Für Mobilität und unterwegs mal Surfen..... bietet sich neuerdings das Nokia Booklet 3G an. Aber auch hier werkelt ein Intel Atom und eine Intel Grafik im Netbook.

Also wenn ich ehrlich bin würde ich dir schon das MacBook Pro mit 13" Display empfehlen. Ist zwar kein Windows BS dabei, aber das MAC OS ist schnell.... Bedienung nicht schlecht, und von 12 auf 13" Display ist der Sprung eher marginal.
 
Oben