• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Abzocke bei Simyo

myjako

Neues Mitglied
Ich (Wenigtelefonierer) habe seit einigen Jahren bei Simyo einen Prepaid Tarif mit automatischer Aufladung und war bisher auch zufrieden. Meine Einzelverbindungsnachweise habe ich selten kontrolliert, weil ich dachte einen Überblick über meine wenigen Telefonate zu haben. (wahrscheinlich ein Fehler, aber jetzt nicht mehr nachvollziehbar)
Im Januar bekam ich im Sekundentakt 11 SMS mit der Frage, ob ich mich bereits für den SMS Dienst angemeldet habe, Absender SIMYO.
Abend sah ich, dass mir diese eingegangenen 11 SMS belastet wurden.
Erste Mailanwort von Simyo:
"Bei den von Ihnen aufgeführten Positionen auf der simyo Verbindungsübersicht handelt es sich um Premiumdienste. Eine Kündigung dieser Dienste kann grundsätzlich nur durch Sie persönlich erfolgen.
Bitte setzen Sie sich zur Abbestellung dieser Premiumdienste direkt mit folgendem Anbieter in Verbindung. Die Kontaktdaten finden Sie unter simyo Informationen zu Premiumdiensten bei Drittanbietern
Mindmatics AG Marcel-Breuer-Str. 18 80807 München
Nummer: 01805-991000
Fax: 01805-99665520
Erreichbarkeit: Mo-Fr 09-18Uhr
[email protected]


„Wie Ihnen bereits mehrfach mitgeteilt wurde, können wir Premiumdienste nicht sperren“

„Ihre Anfrage können wir aus Gründen des Kunden- und Datenschutzes aber nur im persönlichen Gespräch mit Ihnen beantworten. Wir möchten Sie daher bitten sich direkt an unser simyo Service Team zu wenden. Bitte halten Sie hierfür Ihr Online-Passwort bereit. Unter der bequemen und einfachen Schnellwahl 1145 für 14 Cent/Min. sind wir montags bis freitags von 8:00 bis 21:00 Uhr etc für Sie persönlich da und helfen Ihnen gern weiter. Natürlich erreichen Sie uns auch vom Festnetz aus unter der Rufnummer 0180/5 45 44 55 (14 Ct./Min aus dem dt. Festnetz, max. 42 Ct./Min aus dt. Mobilfunknetzen).

Das folgende lange Telefonat verlief nur während der ersten beiden Sätze freundlich, weitere Nachfragen wurden mit der gleichen Antwort, Simyo kann nichts tun, immer unfreundlicher Letztendlich kam die Info, dass Simyo ja mit den Drittanbietern Verträge habe und auch daran verdiene, ich könne mich ja an die Verbraucherzentrale wenden und gegen Mindmatics vorgehen, die seien dort schon bekannt!

Jetzt ereilt es mich wieder; fast zur gleichen Zeit, morgens 8:22 im Sekundentakt, Handy in der Tasche, Tastensperre aktiv.
SMS:
Bitte überprüfen Sie unter simyo.de ob Sie sich für den SMS-Service bereits angemeldet haben. Absender: SIMYO
Auf meine Mail an Simyo kommt folgende Standard-Antwort:
"Eine grundsätzliche Sperrung der Premiumdienste durch simyo ist nicht möglich."
Keine Info, ob es sich um den gleichen „Premiumdienst“ handelt, keine Info, ob man den Betrag gutschreibt
Nichts.

Jetzt stellt sich mir die Frage:
Unternimmt Simyo deshalb nichts gegen die – offensichtlich auch bei Simyo bekannten- unseriösen Praktiken von Premiumanbietern mit denen ein Vertrag besteht - weil simyo recht gut mitverdient?

Warum kann man die Nummern nicht sperren, wenn klar ersichtlich ist, dass es sich um Abzocke handelt?

Wieso akzeptiert Simyo, dass unter dem Namen „SIMYO“ Abzocke SMS verschickt werden und schreibt diese Beträge, auch wenn es sich hier um kleinere Beträge handelt, nicht gut ?
Mir ist schon klar: kleine Beträge fallen kaum auf aber sie addieren sich bei angenommenen 10 000 sms und in gewissen Abständen.

Ich bin jetzt auf der Suche nach einem Prepaidanbieter, der Nummern von Drittanbietern sperrt und ich sensibilisiere jeden im Bekanntenkreis, seine Einzelverbindungsnachweise zu kontrollieren und smse nicht mehr einfach zu löschen in der Annahme, man müsse für ankommende sms ja nicht zahlen. Meine automatische Aufladung, die immer ein Guthaben von 10 Euro auf dem Konto von Simyo vorhielt habe ich deaktiviert.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
Danke für jede Info und Antwort
Beste Grüße
Myjako
 

myjako

Neues Mitglied
Danke für die schnelle Reaktion.

Es soll welche geben und die werde ich suchen und sicher auch finden.
Erstaunlich für mich ist, dass auch solche Nummern von Anbietern nicht gesperrt werden, die offensichtlich auf die eine oder andere Art Abzocke betreiben.
Aber es verwundert nicht, da Simyo ja mitverdient.
Myjako
 

myjako

Neues Mitglied
Danke für die Info.
Vodafone und 02 sollen es angeblich auch machen, aber das weiss ich noch nicht sicher.
Auch FYVE evtl.
Wenn ich Genaues weiss, poste ich hier.
Offensichtlich gibt es kein Abo oder dergleichen bei mindmatics, Gott sei Dank, aber auch
die wiederholten Abbuchung von mehreren kleinen Beträgen sind ärgerlich und meinen Augen Betrug.
 

Martyn

Aktives Mitglied
Auch wenn Simyo keine Premiumdienste sperrt sind sie verpflichtet das Guthaben zurückzubuchen wenn du rechtzeitig reklamierst. In dem Fall muss sich der Anbieter des Premiumdienstes mit dir direkt in Verbindung setzen.
 

Patmen

Neues Mitglied
Ja die Telekom ist aus eigener Erfahrung ziemlich schnell und korrekt wenn es um das sperren von Diensten geht! Man bekommt auch immer eine Bestätigung, wenn das mal nicht der Fall sein sollte, dann weiß man es ist was nciht korerekt gelaufen. Wobei ich mich da nur aufs Festnetz beziehen kann, denke aber nciht, dass sie da einen großen Unterschied machen werden ;)
 

myjako

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

abschliessend zur Info:
Simyo und Mindmatics schieben sich die Verantwortung gegenseitig zu.
Mindmatics verweist auf Simyo-Nummer "Aufladen per SMS"( Habe ich nie genutzt, da ich automatisches Aufladen bis
ende April aktiviert hatte.)
Simyo verweist ständig auf den Premiumdienstanbieter Mindmatics, unterstellt mir wahlloses Drücken von Tasten
(würde im Klartext bedeuten, ich hätte im Januar 11x und im April 4x hintereinander "wahllos" genau die 5 Zahlen gedrückt,
um den Versand einer kostenpflichtigen SMS auszulösen)
Ich habe den Eindruck, dass keiner bei Simyo meine mails wirklich liest, sonst kämen nicht ständig die gleichen
Standardsätze.
Noch habe ich mehr als 10 Euro Guthaben, wahrscheinlich sperrt man mich wenn ich unter 10 Euro komme.
Mal sehen ob man mir das Guthaben dann zurück erstattet.
Vodafone und Telekom sperren Premiumdienste auch bei Tarifen ohne Vertrag . Allerdings hat man dann statt ,-9 cent ,15 Cent zu zahlen.
Danke für alle Kommentare und eine gute Zeit
Myjako
 

myjako

Neues Mitglied
Hallo zusammen,
kurz zur Info:

Simyo und Mindmatics schieben sich die Verantwortung gegenseitig zu
Mindmatics behauptet, simyo sei der Verantwortliche für die Nummer (O-Ton: weis nicht warum Simyo behauptet
es handele sich um eine Mindmatics-Nummer.) es soll die Nummer fürs Aufladen per SMS sein, was ich nie benutzt habe, da ich automatisches Aufladen aktiviert hatte (bis 30.04.12) Simyo hatte so immer ein Guthaben von 10 Euro von mir
Simyo wiederum hat mir heute "letztmalig" mitgeteilt, es handele sich um den Premiumdienstanbieter Mindmatics
obwohl ich den gesamten Mailverkehr an Simyo weitergeleitet habe.
Man hat mir sogar "wahlloses Drücken der Tasten" unterstellt (würde im Klartext bedeuten, dass ich im Januar 11x und im Februar 4x hintereinander "wahllos" genau genau die 5-stellige Nummer gewählt haben müsste, die eine kostenpflichtige SMS Nachricht an mich versendet)
Zumindest bei Simyo macht man sich gar nicht die Mühe, meine mails wirklich zu lesen, sonst käme nicht immer die gleiche Antwort. Ich bin gespannt, ob ich mein Guthaben erstattet bekomme, wenn ich wechsle.
Telekom und Vodafone sperren auch bei Tarifen ohne Vertrag, allerdings kostet es dann -,15 cent, nicht -,09 cent wie bei simyo.
Vielen Dank für alle Kommentare und wieterhin eine gute Zeit
 

Mike Leitner

Mitglied
Tut mir Leid für dich, das da simyo nicht offener ist.
Leider gibt es da nicht viel zumachen. Auf eine Gerichtsverhandlung würde ich nicht herrausgehen. Aber sag mal denen von Simyo das hier: Das neue Telekommunikationsgesetzt ZWINGT dem Anbieter den Wunsch nach Sperrung von solchen Nummern nachzugehen.
 

myjako

Neues Mitglied
Guten Morgen,
danke für die Antwort.
Ich stehe mit der Verbraucherberatung in Verbindung und bin nicht die Einzigste, der es so ergeht.
Es ist äußerst ärgerlich, wie man bei simyo mit Kunden umgeht.
Ich werde mich auf postalischem Weg an die GL wenden, habe allerdings kaum Hoffnung, überhaupt eine Antwort zu bekommen. Aber mich ärgert nicht nur das ungerechtfertigte Abbuchen, sondern auch der Umgang mit den Kunden.
Nochmals Danke und eine gute Zeit
Myjako
 

jackomo1706

Neues Mitglied
Also das Simyo nicht mehr seinen Leistungen gerecht werden kann ist ja schon länger bekannt. Nur bin echt erstaunt, auch als ich den anderen Threat zu Simyo gelesen hab, das sie so ein schlechte Leistung mittlerweile haben...!? Würde mich aber mal interessieren wie es ihnen finanziell so geht.
 

Walfried

Neues Mitglied
Simyo Service !

Hallo liebe Mobilfunk User .

Was die meisten nicht wissen , der Simyo Service in Springe mit Anschrift Postfach ist in einem Call-Center von Bertelsmann untergebracht .
Hier sind keine Fachleute im Mobilfunk tätig sonder welche die A keine
Aufmerksamkeit des Kunden beachten sondern nur auf Sich bedacht sind.
Wenn Fehler auftreten kommt immer die Antwort Systemfehler , Wir haben
diesen Leuten ein Falle gestellt wo Sie technich gesehen gegenseitig
wiedersprochen haben da wusste A nicht was B macht .
Wenn man Service braucht gehe zur Telekom oder 1und1 bisschen teurer
aber der Service seriös .
PS : Simyo Düsseldorf Adresse ist Eplustrasse 1 sonst kommt keine Post an.

Schönen Tag
 

krakatoa

Neues Mitglied
Also ich weiß nicht, wie es Simyo finanziell geht, aber die Leistung spricht nicht wirklich dafür, dass dieser Anbieter seriös ist.

Ich würde mich ebenfalls an Telekom, Vodafone und dergleichen wenden.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Simyo dürfte Finanziell kein großes Problem sein, denn Somyo ist eine Marke der Telefonica und das ist schließlich einer der größten Handyanbieter weltweit und mittlerweile Platz 2 in Deutschland, wenn ich das richtig mitbekommen habe. Sprich: Wenn Simyo pleite geht, dann auch o2, E-Plus und viele andere Marken, die alle zu Telefonica gehören. Die Warscheinlichkeit, dass Vodafone pleite geht, dürfte nicht kleiner sein.
 

chief

Bekanntes Mitglied
Simyo kann ja trotzdem finanzielle nicht so toll dastehen. Den Zusammenhang zur Konzernmutter Telefonica kann ich da nicht nachvollziehen.

Und warum ein nicht besonders Leistungsstarker Anbieter unseriös sein soll ebenso.

Simyo ist null mal ein Mobilfunkdiscounter. Wenig zahlen = wenig Service/Leistung.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@chief: Auch mein Gedanke. Auch gerade was Gewinnmaximierung angeht muss man seine Grenzen ja ausreizen.Deshalb werden diese Töchter gerne als Versuchsobjekte genutzt um schlechten Kundenservice und Gängelei auszuprobieren. Was wird toleriert und was nicht etc.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@chief:
Durch die große Mutter dürfte schon viel aufgefangen werden, sollte es wirklich so weit kommen, dass Simyo nicht mehr kann.
Daher sehe ich das schon als wichtigen Faktor an.
 
Oben